Leistungen

Baby im Herz

Stets zu Diensten

Liebe werdende Mama, gerade kann ich dir die Betreuung in der Schwangerenvorsorge sowie Wochenbett anbieten. Ich bin zurzeit auf der Suche nach einer geeigneten Praxis in Hamburg, Vorsorgen finden also bei Euch statt. Bitte schau öfter mal auf meine Website, um dich über den Stand zu informieren. Ich informiere dich gern per Mail. Hier klicken.

Kennenlerngespräch

Vorgespräch

Im Vorgespräch, welches vor der Geburt stattfindet, erkläre ich dir meinen Qualitätsansatz, was dich in der Vorsorge und im Wochenbett erwartet, wie oft ich dich besuche, wie ich erreichbar bin und so weiter. Du bekommst alles schriftlich und musst dich nicht sofort entscheiden.

Baby füttern

Wochenbett

Im Wochenbett kümmere ich mich um all deine Fragen. Kompetent stehe ich euch mit Tipps zum Thema Stillen, Neugeborenenpflege und allem Anderen zur Seite. Details erfährst du in einem Vorgespräch.

Marker

Betreuungsgebiet

Babybauch

Vorsorge

Die Betreuung während der Schwangerschaft liegt mir sehr am Herzen. Gern übernehme ich die komplette Betreuung oder wechsel mich mit deinem Frauenarzt ab. Den genauen Ablauf besprechen wir im Vorgespräch.

 

Wusstest du…,

dass du mehr Freizeit und Zeit für dich und deine Familie hast,

wenn du bei mir die Vorsorgeuntersuchungen machen lässt? In der Regel kommst du sofort ran. Die Termine können bei mir viel besser gelegt werden als beim Frauenarzt. Das bedeutet mehr Zeit für dich. Stell dir mal vor du sitzt beim Frauenarzt im Wartezimmer. Trotz Termin wirst du höchstwahrscheinlich 20-30 Minuten warten müssen. In der Zeit wirst du viel mehr Informationen bei mir bekommen und dich ausführlicher beraten lassen.

 

dass du die gleichen Untersuchungen wie beim Frauenarzt bei mir bekommst?

Außer das du bei mir mehr und länger beraten wirst und viel mehr fachliche Informationen erhälst. Bis auf die Ultraschaluntersuchungen werde ich dich hochwertig betreuen können, denn in der Mutterschaftsrichlinie, an die sich Frauenärzte und Hebammen halten, ist jede Untersuchung beschrieben und geregelt.

 

dass dein Baby weniger belastet wird und eine größere Chance auf eine gut verlaufende Geburt hat,

wenn man nicht jedes Mal ein CTG schreibt, den Herzschlag über Doptone hören muss oder gar ein Ultraschall macht. Nicht umsonst wurde das “Babywatching” verboten und es darf ab 2020 nicht mehr angeboten werden. Jedes überflüssige Benutzen von CTGs oder Ultraschall stresst die Mutter und das Kind und kann die Entwicklung beeinflussen. Ich bin spezialisiert auf die Arbeit ohne Apparatemedizin.

 

dass du viel mehr Zeit für deine Fragen hast,

mehr Informationen bekommst und du dich dadurch viel sicherer während der Schwangerschaft fühlst? Die normale Vorsorgeuntersuchung dauert zwar nur 15 Minuten, jedoch bekommst du bei Fragen und Beschwerden viel mehr Zeit bei mir (über eine Stunde wenn nötig!). Sowas kannst du dir bei einem Frauenarzt nicht vorstellen, oder?

 

dass DU die Wahl hast?

Du entscheidest wie du behandelt werden möchtest. Dein Frauenarzt darf dich nicht behindern, eine wechselseitige Vorsorge mit einer Hebamme ablehnen oder gar ganz sagen, dass der Frauenarzt dich nicht mehr untersucht, wenn du eine Hebamme vorziehst. Das ist gegen das Gesetz und der Frauenarzt kann seine Zulassung verlieren. Bitte sprich mich an, sofern dein Frauenarzt das versucht. Wir finden eine Lösung.